Schnellnavigation

Bitte wählen Sie einen Inhaltsbereich:

Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Schnellsuche |

Hilfe


Sie können unsere Hauptrubriken über folgende Tastenkürzel erreichen:

Folgende Zusatzfunktionen stehen Ihnen zur Verfügung:

Hauptnavigation

Inhalte

Gesamtkonzept "Einzelhandel in Detmold"

Einkaufen in Detmold – ein in den letzten Jahren vieldiskutiertes Thema. Hierzu liegt jetzt ein „Städtebauliches Entwicklungskonzept für den Einzelhandel (Zentrenkonzept)" vor, das vom Rat der Stadt Detmold am 24.02.2011 verabschiedet worden ist.

Auf Beschluss des Ausschusses für Stadtentwicklung erhielt die Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH (GMA) den Auftrag, dieses Konzept zu erstellen. In einer repräsentative Fragebogen-Aktion befragte die GMA 4.000 Detmolder Bürger. Nach weiteren Befragungen sowie nach Abstimmung mit betroffenen Institutionen (--> mehr) hat die GMA im Juni 2010 „Zwischenergebnisse“ vorgelegt, die im Ausschuss präsentiert wurden. Die Öffentlichkeitsbeteiligung (Internet und Auslegung) fand vom 12.07.2010 – 27.08.2010 statt.  

  

Warum ein Einzelhandelskonzept?

Auch Detmold ist von einem Wandel der Einzelhandelsstruktur betroffen, die sich so skizzieren lässt:

  • Rückgang eigenständiger „inhabergeführter“ Einzelhandelsbetriebe
  • Zunahme der Filialisierung
  • Wachstum der Verkaufsflächen bei gleichzeitig stagnierenden Einzelhandelsumsätzen
  • neue Betriebs- und Vertriebsformen
  • Bestreben nach immer größeren Einzelhandelsflächen an verkehrsgünstigen Standorten

Die Folge ist ein fortschreitender Verlust an Vielfalt und Qualität der Versorgung in den Innenstädten und den Ortsteilen. Damit ist nicht nur die Versorgung der Bevölkerung verschlechtert, auch die Entwicklung der Innenstädte wird beeinträchtigt.

Das „Zentrenkonzept“ soll die Zentrenstrukturen Detmolds als lebendigen Mittelpunkt der Stadt und der Ortsteile erhalten und die Versorgung für die Bürgerinnen und Bürger auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels langfristig und nachhaltig sichern.

Wichtige Ziele sind:

  • die Ortsteilzentren sollen mit Nahversorgern ausgestattet sein – Vorbild ist die Entwicklung des Eichenkruges in Pivitsheide
  • Fachmärkte, z. B. für Elektronik, sollen in die Innenstadt
  • zusätzlicher großflächiger Einzelhandel außerhalb der Zentren ist nicht gewollt

Informationen

hier finden Sie zusammengefasst Informationen über das neue Einzelhandelskonzept .

Die vollständigen Unterlagen können bei der Stadt Detmold gegen Gebühr angefordert werden:

   O   als CD für 15,00 € oder

   O   als Ausdruck für 45,75 €